Newsletter abonnieren und 5€ Willkommens-Gutschein sichern ** Jetzt anmelden

BIO - Gurke - Vorgebirgstraube (Cucumis sativus) DE-ÖKO-006

Neu
Produktnummer: 878

4,95 €*

Sofort lieferbar

Inhalt: 1 Stck.
Stück

Frische Gewürzgurken selbst herstellen – Direkt aus dem eigenen Anbau in das Glas 


Die Vorgebirgstraube ist eine robuste und produktive Sorte, die viele kleine, aromatische Gruken hervorbringt. Die kleineren Gurken eignen sich ideal für Cornichons, während die größeren perfekt für Senfgurken sind. Gurken bestehen hauptsächlich aus Wasser (97 %) und sind reich an Kalium, Kalzium, Magnesium und Vitamin C. Die Voranzucht im Haus sollte ab Mitte April beginnen, Aussaat nach den Eisheiligen.

 Ab Ende Juni bis Ende September können Sie regelmäßig Ihre eigene Gurkenoase ernten und frisch genießen. Selbst Gewürzgurken einzulegen ist ein Kinderspiel: Desinfizieren Sie die Gläser, waschen Sie die Gurken und den Dill gründlich, schneiden Sie die Zwiebel in Ringe. Kochen Sie einen Liter Wasser mit einem halben Liter Weißweinessig und mit zwei Esslöffeln Salz auf. Füllen Sie die mit Gurken, Dill, Zwiebel und Gewürzen gefüllten Gläser nun mit dem kochenden Essigwasser randvoll auf und verschließen Sie sie. An einem kühlen, dunklen Ort können die Gurken ihren köstlichen Geschmack entwickeln. 

Ausführliche Informationen zur Anzucht, Standort, Pflege und Verwendung finden Sie auf der Rückseite der Samen-Verpackung (siehe Produkt-Abbildung 2) oder unter den Reitern "Inhaltsstoffe" und "Anwendung".
Inhaltsstoffe
Samen: ca. 15 (Samenfestes Saatgut) / Botanischer Name: Cucumis sativus
Anwendung
Anbau: Die Voranzucht im Haus sollte ab Mitte April beginnen, um optimale Größen zu gewährleisten. Die Samen etwa zwei Zentimeter tief in einen Topf mit feuchtem Kokossubstrat oder BIO-Gemüseerde setzen. Den Topf zur Hälfte befüllen und mit Klarsichtfolie abdecken, durchlöchert für Belüftung und zum Schutz vor Austrocknung. Die Folie alle zwei bis drei Tage für 2 Stunden entfernen, um Schimmelbildung zu vermeiden. Den Topf an einem hellen, warmen Ort mit 20° bis 25° Celsius aufstellen und das Substrat feucht halten. Die Keimung dauert normalerweise drei bis fünf Wochen. Sobald der kräftigste Sämling über den Rand wächst, schwächere Triebe entfernen und den Topf mit Erde auffüllen, um Adventivwurzeln zu fördern. Nach den Eisheiligen können die Pflanzen mit Kompost versorgt und in einen großen Topf oder mit 60 Zentimeter Abstand ins Gartenbeet gepflanzt werden.

Standort: Die Pflanze bevorzugt einen warmen, sonnigen Standort, möglichst geschützt vor Wind. 

Pflege: Bei Trockenheit können Gurken bitter werden, daher regelmäßig gießen, aber Staunässe vermeiden. Ein Rankgitter kann helfen, Platz zu sparen. Schnecken sind eine Gefahr für junge Gurkenpflanzen. Zwei Wochen nach der Blüte sind die ersten Salatgurken erntereif, am besten, wenn sie noch nicht Supermarktgröße erreicht haben. Überreife, gelbe Früchte entfernen, um die Pflanze nicht zu schwächen. 

Im Winter: Gurken sind einjährig und müssen im Folgejahr neu ausgesät werden.

Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass die nachfolgenden Nutzerbewertungen allein die Meinung der Verwender unserer Produkte wiedergeben. Die Bewertungen kommen ohne unsere Einflussnahme zustande, wir geben sie lediglich unmittelbar und ungefiltert wieder, ohne sie uns zu eigen zu machen. Wir nutzen Trusted Shops als unabhängigen Dienstleister seit 2018 für die Einholung von Bewertungen. Trusted Shops hat Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass es sich um echte Bewertungen handelt. Mehr Informationen.